Als Markenmanager sind Sie in der Regel der Erste, dem auffällt, dass Ihre Marke eine Auffrischung oder ein komplettes Rebranding benötigt. Ihnen ist auch klar, dass dies wahrscheinlich sehr viel Aufwand bedeutet und die Organisation, ihr Geschäft und ihre Interessenvertreter stark beeinflussen wird. Deshalb haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie ein erfolgreiches Rebranding im zeitlichen Rahmen und innerhalb von Budgetrestriktionen durchführen können.

Welche Schritte durchlaufen Sie in einem Rebranding-Prozess?

Leitfaden herunterladen

Rebranding: Ein komplexes und anspruchsvolles Vorhaben

Marken sind nie statisch. Eine starke Marke zu haben und zu führen erfordert kontinuierliche Weiterentwicklung. Von Zeit zu Zeit muss eine Marke aufgefrischt werden: zweitrangig ist hier, ob es sich um eine völlig neue Positionierung, eine Namensänderung oder eine kleine Anpassung der Visual Identity handelt.

Eine Organisation ändert ihre Marke normalerweise alle sieben bis zehn Jahre. Es ist meist nicht einfach, den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, zu dem Ihre Marke ein Rebranding benötigt. Allerdings gibt es verschiedene Ereignisse im Laufe der Lebensdauer einer Organisation, die eine Markenänderung veranlassen können. Dazu können gehören: Fusionen, Übernahmen, Ausgliederungen, ein neues Markenportfolio, eine Namensänderung oder einfach die Tatsache, dass Ihre Positionierung oder Ihr Stil nicht auf dem neuesten Stand sind. In der Praxis wird der letzte Fall oft unterschätzt.

Die Welt verändert sich

Die Verbraucher werden immer kritischer und bevorzugen Marken, mit denen sie sich identifizieren können. Gesellschaftliche Relevanz und Vertrauen sind immer wichtiger geworden. Fehlt Ihrer Marke eine klare Zielverfolgung? Dann könnte ein Rebranding entscheidend sein. Hinzu kommt, dass die Digitalisierung weiterhin in rasantem Tempo voranschreitet. Künstliche Intelligenz, Sprachsteuerung, die Verbreitung von 5G und VR/AR sind allesamt Beispiele für Dinge, die die Notwendigkeit für Marken schaffen, sich weiterzuentwickeln.

Der Moment ist gekommen: Ihre Organisation braucht ein Rebranding. Aber wo soll man anfangen? Was sind die ersten Schritte? Was wird es kosten? Wie können Sie den Vorstand zu einer Investition bewegen und welches Szenario ist das Beste für Ihr Rebranding-Projekt? Unsere 7 Schritte führen Sie durch Ihr Rebranding- Projekt, damit dieses ein Erfolg wird: von der Vorbereitung bis zur Implementierung und nachhaltigen Aufrechterhaltung.

7 Schritte für ein erfolgreiches Rebranding

Schritte 1: Arbeiten Sie an Ihrem Business Case: welche Auswirkungen, welchen Nutzen und welche Kosten kommen auf Sie zu?

Schritte 2: Marke im Vorstandszimmer: die richtigen Sponsoren an Board bekommen

Schritte 3: Wählen Sie die richtigen Partner und Agenturen aus und bereiten Sie ein allumfassendes Briefing vor

Schritte 4: Was sind die möglichen Rebranding-Szenarien und welches ist das beste?

Schritte 5: Vorbereitung der Implementierung: die Planung ist entscheidend

Schritte 6: Die Einführung der neuen Marke: Was ist zu beachten?

Schritte 7: Die Umsetzung ist abgeschlossen: Wie können Sie nun eine starke Marke aufrechterhalten?

In unserem Whitepaper erklären wir Schritt für Schritt, wie Sie ein Rebranding innerhalb von Budget- und Zeitvorgaben erfolgreich abschließen können.

Lesen Sie mehr im Whitepaper:

7 Schritte für ein erfolgreiches Rebranding

Ein praktischer Schritt-für-Schritt-Guide für Marken-, Marketing- und Kommunikationsmanager, die ihre Marke verändern wollen.

Laden Sie das Whitepaper herunter