– PRESS RELEASE –

Seitdem John Bache Ende 2017 die Geschäftsführung in Deutschland übernommen hat, ist es der VIM Group mit Unternehmen wie Deutsche Telekom, Merck, Hoffmann Group, PYUR und Volkswagen gelungen, ihr Geschäft hierzulande deutlich auszubauen. Ganz aktuell gehört VIM zu den handverlesenen 16 Agenturen, die Volkswagen beim weltweiten Rebranding des Unternehmens unterstützen.

Mit Dirk Haase konnte die auf Markenmanagement und -implementierung spezialisierte Managementberatung nun eine weitere Branchengröße für sich gewinnen. Der erfahrene Marken- und Kommunikationsexperte verlässt nach fast 7 Jahren Publicis Communications, um zu VIM Group zu wechseln. An der Seite von John Bache soll er das Geschäft im deutschen Markt weiter ausbauen.

Foto: Carlos Kella

 

„Dirk passt mit seiner vielschichtigen Erfahrung für weltweit agierende Marken wie BMW, Deutsche Bahn, Mercedes-Benz und TUI sowie seiner Kompetenz für digital getriebene Transformationen hervorragend zu uns. Wir freuen uns sehr, dass er sich für einen Wechsel in die Managementberatung entschieden hat,“ so John Bache, Geschäftsführer der VIM Group.

„Dirk passt mit seiner vielschichtigen Erfahrung für weltweit agierende Marken wie BMW, Deutsche Bahn, Mercedes-Benz und TUI sowie seiner Kompetenz für digital getriebene Transformationen hervorragend zu VIM Group.“

Weil ihn Marken faszinierten und begeisterten, ging Dirk Haase nach seinem Studium an der TU Berlin 1996 zu Springer & Jacoby. Diese Leidenschaft begleitete ihn an allen weiteren Stationen. Mit seinem Wechsel zu VIM Group schließt sich für ihn nun der Kreis.

„In den vergangenen Jahren konnte ich bei der Publicis-Gruppe eine Vielzahl zumeist digital getriebener Transformations-Projekte begleiten. In vielen Fällen wurde jedoch der Einfluss
auf die Marke und all ihre Bereiche vernachlässigt,“ so Dirk Haase. „Mit unvollständig geplante Veränderungsprozessen gehen Unternehmen ein hohes Risiko ein und können den Wert ihrer Marke nachhaltig schädigen. Es hat mich überzeugt, dass die VIM Group genau dort ansetzt.“

„Marke, Purpose und Corporate Character sind die Startplattform, von der aus organisatorische Transformationen eingeleitet werden können, um die zukünftige Relevanz und den Erfolg eines Unternehmens sicherzustellen. In Deutschland, wo die Ingenieurskunst traditionell der Hauptfaktor für den Erfolg vieler Unternehmen ist, wird die Bedeutung und Stärke der Marke – des wertvollsten immateriellen Vermögens – immer noch oft unterschätzt. Dirks Wissen und langjährige Erfahrung wird uns dabei behilflich sein, deutsche Unternehmen mit dem Thema Marke weiter voranzubringen und unsere führende Position im deutschen Markt zu stärken und weiter auszubauen,“ so John Bache.

Über Dirk Haase

Der studierte Wirtschaftsingenieur startete seine Karriere 1996 bei der renommierten Kreativschmiede Springer & Jacoby. Seine Markenerfahrungen baute Dirk Haase in den folgenden Jahren bei Agenturen wie Scholz & Friends, Kolle Rebbe oder J. Walter Thompson aus, unterbrochen von der Selbständigkeit bei der auf designorientierte Markenkommunikation spezialisierten Agentur gürtlerbachmann. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er für eine Vielzahl international tätiger B2C- und B2B-Unternehmen wie Activest, ADAC, Bauscher, Beiersdorf, BMW, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Dräger, E.ON, Hamburg-Mannheimer, HLX, Jungheinrich, Lexus, Levi‘s, Linde, McKinsey, Mercedes-Benz, MyTaxi, Osram, Otto, Shell, Siemens, smart, TUI Gruppe und Volvo zusammen, die für ihre besondere Markenaffinität bekannt sind.